__MAP__

Aktuelles

Kraftwerkszentrale Gabi Kraftwerkszentrale Gabi

Kraftwerkszentrale Gabi

Ausgleichsbecken Gabi Ausgleichsbecken Gabi

Ausgleichsbecken Gabi

Kraftwerk Gabi

Die IG Gabi 2019 (BG, PRA, AF Colenco und SRP Ingenieur AG) wurde von der Energie Eléctrique du Simplon für die Ingenieurleistungen als Gesamtplaner für die Phasen SIA 31 (Vorprojekt) bis 53 (Inbetriebnahme) beauftragt.

Das Kraftwerk Gabi, welches jährlich ca. 38 GWh Strom produziert, wurde Ende der 50er Jahre in Betrieb genommen und besteht aus den folgenden Hauptelementen:

  • 3 Wasserfassungen mit Entsander
  • 2 Pumpstationen
  • 1 Ausgleichsbecken mit einem Nutzvolumen von ca. 50'000 m³
  • Zuleitungen erdverlegt, oder in Galerie oder in Kanal: ca. 4'500 m
  • ca. 3'100 m Druckstollen
  • 1 Wasserschloss mit einer Höhe von ca. 30 m
  • ca. 900 m Druckleitung, mit einem Vertikal-schacht von 40 m
  • 1 Zentralengebäude mit 2 Hauptgruppen und 1 Hilfsgruppe (installierte Leistung: ca. 13 MW)
  • 1 Unterwasserkanal von ca. 1'900 m

Im Rahmen dieses Mandats soll eine Erneuerung / Erweiterung und Optimierungen von diversen Anlagen ausgeführt werden.

In der aktuellen Phase geht es darum, bis Anfang September 2017 ein Vorprojekt zu erarbeiten, welches die besten Optimierungen anhand eines Kosten-Nutzen Verhältnisses vorschlägt.

Im Rahmen vom Vorprojekt ist SRP für die Analyse der bestehenden Wasserfassungen, Pumpstationen, Zuleitungen, Druckstollen, Ausgleichsbecken und der Zufahrtstrasse der Zentrale zuständig.

Mitarbeiterspende 2017 - Association Adlaw

Die Mitarbeiterspende der SRP Ingenieur AG geht an den Verein „Association Adlaw“.

Das Mitarbeiter-Spenden-Team, gebildet durch Ann Zinder, Juliane Andereggen und André Ambort hat verdankenswerterweise wiederum nach sinnvollen und unterstützungswürdigen Aktivitäten Umschau gehalten und verschiedene Vorschläge präsentiert.

Schlussendlich wurde als Empfänger der Mitarbeiter-Spende 2017 der Verein „Association Adlaw“ ausgewählt. Diese Organisation wurde vor ca. 15 Jahren durch Jean-René Pouget und seine philippinische Frau Lily mitgegründet.

Adlaw heisst „der neue Tag“ und der Verein will die Bildungsmöglichkeiten in den Philippinen, in der Nähe von Bohol verbessern. Durch die Bezahlung des Schulgeldes wird einzelnen Kindern der Schulbesuch ermöglicht.

Das Geld kommt vollumfänglich der Bildung zugute und es fallen keine Administrationskosten an. Weitergehende Informationen zum Unterstützen des Vereins können unter http://www.adlaw.ch/ eingesehen werden.

Die Überreichung der Spende wird am Mitarbeiter-Anlass am 29. September 2017 auf der Grimsel erfolgen.

Eine Investition in die Bildung von jungen Leuten… eine gute Idee und sicherlich auch im Sinne von allen Mitarbeitern. Herzlichen Dank an alle für die grosszügige Geste zum Wohle von Menschen, welche unsere hier gewohnten „Selbstverständlichkeiten“ nicht immer so einfach in Anspruch nehmen können.